Shakespeares „Sturm“ im Parktheater

(red/ü). Das Neue Globe Theater aus Potsdam ist mit William Shakespeares „Sturm“ am Dienstag, 14. Februar, um 20 Uhr zu Gast im Parktheater Bensheim. Das Stück, das als...

Anzeige

BENSHEIM. Das Neue Globe Theater aus Potsdam ist mit William Shakespeares „Sturm“ am Dienstag, 14. Februar, um 20 Uhr zu Gast im Parktheater Bensheim. Das Stück, das als letztes des großen britischen Dramatikers und als sein Vermächtnis gilt, ist in einer 90-minütigen Fassung zu sehen, die auf der Theaterfassung von Joachim Lux beruht.

Die Komödie vom visionären Zauberer Prospero, dem rechtmäßigen, aber auf eine Insel vertriebenen Herzog von Mailand, thematisiert Wandel durch Globalisierung, den Widerstreit von Zivilisation und Natur, Unterdrückung und Herrschaft. „Sturm“ beschreibt, wie durch Naturgewalt plötzlich alles auf Anfang gesetzt wird, Platz schafft für Visionen und Desillusionen. Denn mithilfe eines Sturms zwingt Prospero seine Widersacher um König Alonso auf diese Insel – ein Kampf um Hoheitsanspruch und Vergeltung entbrennt. Als sich seine Tochter Miranda in Alonsos Sohn verliebt, scheint eine Utopie möglich. Doch wie kann Frieden entstehen, wenn Rache und Reue im Weg stehen? Veranstalter ist die Stadtkultur Bensheim. Die Aufführung findet im Rahmen des Abos „Großes Haus“ statt.

Eintrittskarten gibt es unter anderem in der Tourist-Info (Telefon 06251-8696101), bei bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter reservix.de. Weitere Informationen: www.stadtkultur-bensheim.de.