Thorsten Przygoda zieht OB-Kandidatur zurück

aus OB-Wahl in Darmstadt

Thema folgen
Bürgermeisterkandidat Thorsten Przygoda. Foto: André Hirtz

Der Wixhäuser tritt nicht zur Wahl am 19. März 2023 an. In einer Mitteilung äußert er sich nun zu den Gründen.

Anzeige

Darmstadt. Aus 13 Bewerbern ist nun wieder ein Dutzend geworden: Der unabhängige Thorsten Przygoda hat am Freitag überraschend den Rückzug seiner Kandidatur für die OB-Wahl im März 2023 bekannt gegeben. Als Auslöser nannte der 57-Jährige „persönliche und gesundheitliche Gründe“ und dankte allen Personen, die ihn auf dem Weg zur ursprünglichen OB-Kandidatur unterstützt haben.

Der Wixhäuser trat bereits 2017 zur OB-Wahl an und konnte damals 293 Direktstimmen – oder umgerechnet 0,6 Prozent – unter dem Bewerberfeld auf sich vereinen. Damit belegte er unter den neun Kandidierenden den letzten Platz. Mitte Oktober kündigte Przygoda an, sich erneut zu einer Kandidatur durchgerungen zu haben. Der Inhaber eines Rollrasengeschäfts wollte im Wahlkampf mit ökologischen Themen punkten. Ebenjenes Engagement für die Umwelt sah er unter der grün-schwarz-violetten Koalition vernachlässigt.

Eigenen Angaben zufolge habe der Wixhäuser bis dato beinahe 6000 Unterschriften von Einzelpersonen für die Einreichung seiner Unterlagen gesammelt. Nötig sind laut Kommunalwahlgesetz (KWG) doppelt so viele Unterschriften wie eine Kommune Stadtverordnete hat. Im Falle Darmstadts sind dies 142 Unterschriften.

Anzeige

Den Rückzug seiner Kandidatur hat Przygoda außerdem auf seiner Facebook-Präsenz und persönlichen Internetseite publik gemacht. Auch wenn sich das Bewerberfeld damit verkleinert hat, dürfte sich zur Wahl am 19. März 2023 ein historisch großes Kandidatenfeld auf dem Wahlzettel wiederfinden: Mit Paul Georg Wandrey (CDU), Michael Kolmer (Grüne), Hanno Benz (SPD), Kerstin Lau (Uffbasse), Holger Klötzner (Volt), Gerburg Hesse-Hanbuch (FDP), Uli Franke (Linke), Mirko Steiner (Die Partei), Michael Ziemek (WGD), Björn Semrau (Die Piraten), Harry Uhl (Freie Wähler) und Rüdiger Gilbert sind bislang zwölf Bewerber bekannt.

Auf Facebook gibt Thorsten Przygoda seinen Rückzug bekannt.

Frist für die Einreichung von Wahlvorschlägen und Erledigung der Formalitäten ist am 9. Januar 2023