Holger Klötzner (Volt) nun offiziell OB-Kandidat

aus OB-Wahl in Darmstadt

Thema folgen
Holger Klötzner will Oberbürgermeister werden. © Guido Schiek

(aheu). Der Nominierung folgte nun auch der formale Akt: Der Bildungs- und Digitaldezernent Holger Klötzner ist auf der Aufstellungsversammlung seiner Partei Volt zum...

Anzeige

DARMSTADT. Der Nominierung folgte nun auch der formale Akt: Der Bildungs- und Digitaldezernent Holger Klötzner ist auf der Aufstellungsversammlung seiner Partei Volt zum OB-Kandidaten gewählt worden. In dem einstimmigen Votum sieht Volt laut Mitteilung den "nächsten Meilenstein" erreicht. "Mit diesem eindeutigen Wahlergebnis werden wir als Partei mit voller Kraft in den Wahlkampf starten", blickt Co-Vorsitzender Philipp Rall auf den 19. März. Dann wird sich Klötzner nach bisherigem Stand gegen mindestens elf weitere Bewerber messen müssen. Darunter übrigens auch zwei Magistratskollegen, da mit Michael Kolmer (Grüne) und Paul Georg Wandrey (CDU) weitere Dezernenten in die Fußstapfen von Amtsinhaber Jochen Partsch treten wollen. Klötzner (34), gebürtig aus Gießen und Wirtschaftsinformatiker, ist seit einem Jahr als Bildungsdezernent für die Schulpolitik in Darmstadt verantwortlich. Dieser Bereich soll in seinem Wahlkampf ebenso eine wichtige Rolle spielen wie eine "effiziente Verwaltung" und nachhaltiger Gebäudebau. Zudem strebt er ein weiteres Dezernat für den Magistrat an, das neben den vorgenannten Themen auch Ehrenamt, Kultur, Wissenschaft und Bürgerbeteiligung stärken soll. Für den Posten sieht er eine "fachkundige Frau" vor.