Heinerbike ist preiswürdig

Foto: heinerbike.de

Darmstädter Lastenrad belegt den ersten Platz beim Deutschen Fahrradpreis in der Kategorie Service.

Anzeige

DARMSTADT. Die Initiative "Freie Lastenräder", zu der auch das Heinerbike-Projekt in der Stadt Darmstadt gehört, ist auf dem Nationalen Radverkehrskongress mit dem 1. Platz des Deutschen Fahrradpreises in der Kategorie Service ausgezeichnet worden. In der Begründung der Jury heißt es: "Mit 85 Initiativen, mehr als 180 Rädern und mehr als 10 000 Nutzern ist es das größte und in der Öffentlichkeit gut sichtbare Fahrrad-Verleihsystem, das kostenfrei den Bürgern zur Verfügung steht. Die Reproduzierbarkeit ist einzigartig und zeichnet sich durch eine nachhaltige Sharing-Infrastruktur aus."

"Viele motorisierte Besorgungsfahrten sind keine fünf Kilometer lang. Gerade bei Einkäufen gibt es einen hohen Modal-Split-Anteil des motorisierten Individualverkehrs von über 40 Prozent - und darin liegt großes Potenzial für Lastenräder, die ein wichtiger Baustein der Verkehrswende sind. Umso wichtiger, dass die Initiatoren der Heinerbikes mit diesem Preis vom Bundesverkehrsministerium für ihr Engagement für eine umweltfreundlichere Mobilität ausgezeichnet wurden", erklärt Oberbürgermeister Jochen Partsch.

Kostenfrei ausleihen

Anzeige

Freie Lastenräder können von allen Bürgern kostenfrei ausgeliehen werden und stehen mit der gemeinschaftlichen Nutzung, Ressourcenschonung und Verkehrsberuhigung für ein Umdenken in der urbanen Mobilität. Das Stationskonzept fördert zusätzlich das nachbarschaftliche Miteinander, denn Entleihe und Rückgabe erfolgen nicht anonym, sondern wechseln zwischen Cafés, Bürgerzentren, Privatpersonen und sozialen Einrichtungen.

Der Zusammenschluss "Forum Freie Lastenräder" hilft auch beim Projekt-Aufbau: Nicht nur die Buchungssoftware "CommonsBooking" ist OpenSource verfügbar, sondern auch das Wissen wird im Handbuch für freie Lastenräder online gesammelt und mit allen Interessierten auf www.dein-lastenrad.de geteilt. Bei der jährlichen Konferenz werden Erfahrungen geteilt und gemeinsam Entscheidungen für weitere Projekte getroffen.