Folge 6 von Station 64 - Von bürgerlichem Engagement

In der sechsten Folge von Station 64 beschäftigt sich ECHO-Podcasterin Annkathrin Weis vor allem mit bürgerlichem Engagement in Südhessen.

Anzeige

DARMSTADT. Darmstadt bleibt bunt: In der Wissenschaftsstadt setzt sich ein Bürgerbündnis gegen die Kundgebung der AfD in der Orangerie zur Wehr. Ein Rentner in Roßdorf lebt bürgerliches Engagement vor: Er hat verschwenderischem Konsumverhalten den Kampf angesagt. Und im Kreis Groß Gerau sind Depressionen und psychische Krankheiten das Feindbild. Von dort wirkt eine Frau an bundesweiten Schulprojekt für seelische Gesundheit mit. Dies sind die Themen der sechsten Folge des ECHO-Podcasts Station 64.

Mit diesem Webplayer können Sie die aktuelle Folge von Station 64 direkt im Browser abspielen. Drücken Sie auf den grauen Play-Knopf und stellen Sie sicher, dass der Ton ihres Smartphones, Tablets oder Computers eingeschaltet ist. Auch können der Podcast hier direkt abonniert oder alle alten Folge gehört werden. Die kleinen Schaltflächen neben dem Logo bieten folgende Funktionen: Herunterladen der aktuellen Episode, Weitere Informationen, Teilen in sozialen Netzwerken und Wiedergabeliste.

Station 64 - Hört dort, wo eure Podcasts zuhause sind

Unseren regionalen Podcast Station 64 findet Ihr auf allen üblichen Audio-Plattformen. Ihr wollt die aktuelle Folge auf eurem iPhone oder iPad hören? Hier findet Ihr Station 64 auf Apple Podcast - und könnt den Podcast gleich abonnieren. Wenn hingegen Spotify die Anwendung Eurer Wahl ist, ist der einzige lokale Podcast der Region natürlich auch dort vertreten. Ihr findet Station 64 ganz einfach über die Spotify-Suchfunktion. Wollt Ihr aber lieber über YouTube zuhören, findet Ihr im Channel von Echo Online jeden Freitag die aktuelle Folge. Auf Soundcloud ist der Podcast hier zu finden. Und für alle, die einen der Sprachassistenten von Amazon haben, bieten wir sogar einen Station-64-Skill für die Nachrichtenzusammenfassung an. Themenvorschläge sind Anna und Annkathrin herzlich willkommen. Diese können Zuhörer gern per Mail an eol_kontakt@vrm.de einsenden.