„Echo hilft!“: Wir suchen neue Projekte

Mehrgenerationenprojekte in Südhessen gesucht – jetzt bewerben!

Anzeige

DARMSTADT. (uwin). 220 000 Euro kamen im vergangen Jahr bei „Echo hilft!“ zusammen. Mit dem Geld richten südhessische Hospizinitiativen derzeit Trauerwerkstätten für Kinder ein, kaufen Fahrzeuge, legen Gärten an. Darüber hinaus hat unsere Spendenaktion aber noch etwas geschaffen: Sie hat Menschen ins Gespräch gebracht, in Kontakt, auch über die vielen Benefizveranstaltungen hinaus – „Echo hilft!“ hat Menschen zusammengebracht. Das möchten wir nun wieder tun, im doppelten Sinn: Für unsere nächste Spendenaktion suchen wir jetzt Projekte im Verbreitungsgebiet dieser Zeitung, deren erklärtes Ziel es ist, Menschen zusammenzubringen.

Mittendrin und doch allein: So leben verschiedene Gruppen in unserer Gesellschaft, nebeneinander, oft nebeneinander her. Familien hier, Alleinstehende dort. Gesunde unter Gesunden, Kranke unter sich. Junge Menschen beieinander, Ältere abgeschottet. Mehrgenerationenprojekte machen aus dem Nebeneinander ein Miteinander: Junge, die Älteren im Alltag zur Hand gehen, für sie einkaufen, sie zum Arzt begleiten. Senioren, die mit Zeit und mit Erfahrung helfen. Sie betreuen die Kinder junger Familien oder geben Nachhilfeunterricht. Oder Jüngere und Ältere beschließen, in Mehrgenerationen-Wohnprojekte zu ziehen, um nicht mehr nebeneinander her, sondern miteinander zu leben, wieder mittendrin zu sein.

Sie betreuen oder fördern solche Projekte? Dann bewerben Sie sich bei uns. Schicken Sie uns eine kurze Beschreibung Ihres Vereins und natürlich des Projektes, für das Sie mit „Echo hilft!“ Geld sammeln möchten. Bitte per E-Mail an ulrike.winter@vrm.de. Betreff: Echo hilft! 2019/20 / Bewerbung. Einsendeschluss ist Mittwoch, der 29. Mai 2019. „Echo hilft!“ beginnt im November 2019 und läuft bis Januar 2020.