Darmstädter Stadtverordnete spenden an VIPeers

Die Gemeinwohl-Arbeit der Kranichsteiner wird von den Kommunalpolitikern mit 1200 Euro unterstützt.

Anzeige

DARMSTADT. Die Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung haben wie immer in der letzten Sitzung des Jahres Geld für einen guten Zweck gesammelt. Dabei kamen 1200 Euro zusammen, so die Mitteilung der Stadt. "Ich freue mich sehr, dass die Kolleginnen und Kollegen der Stadtverordnetenversammlung dem Vorschlag gefolgt sind, das gesammelte Geld in diesem Jahr den VIPeers in Kranichstein zukommen zu lassen", sagt Stadtverordnetenvorsteher Yücel Akdeniz (Grüne).

Die VIPeers leisteten hervorragende Arbeit für das Gemeinwohl. Gleichzeitig mache man damit auch auf die Bedürfnisse der jungen Menschen in Corona-Zeiten aufmerksam. Jugendliche wollen sich treffen, Kontakte pflegen und in Gemeinschaft die Wochenenden und den Abend verbringen. Um dabei auch die Anforderungen des Umfeldes und der Nachbarschaft zu berücksichtigen, wären die VIPeers - eine Gruppe von jungen Leuten aus Kranichstein - nicht nur in ihrem Stadtteil, sondern auch an Orten wie der Orangerie, dem Herrngarten oder dem Bürgerpark unterwegs und suchten das Gespräch, erläutert der Stadtverordnetenvorsteher.

Die VIPeers arbeiteten ehrenamtlich mit einer kleinen Aufwandsentschädigung an Wochenenden, Sie hätten durch ihre Bereitschaft, vor Ort den direkten Kontakt zu suchen zu viel gegenseitigem Verständnis, Beruhigung und guter Kommunikation beigetragen, so Yücel Akdeniz.