Auf ein Wort: Abenteuer

aus Auf ein Wort

Thema folgen

Wer ein Abenteuer erleben möchte, der braucht bloß im weihnachtlichen Einkaufsgetümmel nach einem besonderen Geschenk zu suchen. Denn wie bei einem richtigen Abenteuer ist...

Anzeige

. Wer ein Abenteuer erleben möchte, der braucht bloß im weihnachtlichen Einkaufsgetümmel nach einem besonderen Geschenk zu suchen. Denn wie bei einem richtigen Abenteuer ist das Unternehmen durchaus ein Wagnis und es droht Gefahr - zumindest für den Geldbeutel. Die besten Stücke sind oft schon weg, und wenn doch noch eins zu haben ist, dann heißt es zuschlagen - koste es, was es wolle!

Abenteuer

Weil es in dieser Kolumne um Wörter geht, werden einige Leserinnen und Leser schon vermuten, wohin die Reise heute führen soll: zu den Wörtern Abenteuer und Advent, die sich in sprachgeschichtlicher Sicht so nahe stehen wie Geschwister.

Das Abenteuer wurde im Mittelalter aus dem französischen aventure entlehnt und erreichte über das mittelhochdeutsche aventiure "Begebenheit, Erlebnis, Wagnis etc." seine heutige Gestalt. Die Franzosen hatten das Wort aus dem Lateinischen entnommen, wo ein vermutetes Wort *adventura soviel bedeutete wie "Ereignis, Geschehnis". Dieses historisch nicht überlieferte Wort konnte ebenso aus lateinisch "ad-venire", also "ankommen", gebildet werden wie der Advent. Dieser geht direkt auf lateinisch "adventus", Ankunft, zurück. Das Wort wurde im Mittelalter ins Deutsche übernommen als advent(e), womit die "Zeit der Ankunft Christi" bezeichnet wird.

Anzeige

Mit der mittelalterlichen aventiure hatte es übrigens noch eine besondere Bewandtnis: Sie war der Fachbegriff für die sagenhaften Erlebnisse der Ritter, die zu dieser Zeit als Vorbilder galten. Erzählungen der höfischen Dichtung von Helden wie Artus, Erec, Iwein, Tristan und Parzival wurden in Aventiuren gegliedert. In diesen Abenteuern hatten sich die Ritter in christlichem Sinne zu bewähren. Das war eine neue Qualität gegenüber den älteren Heldensagen aus vorchristlicher Zeit wie dem Nibelungenlied oder dem Hildebrandslied.