Sängervereinigung Klein-Gerau sucht neue Mitstreiter

Mitglieder der Sängervereinigung proben im Volkshaus in Klein-Gerau. Foto: Vollformat/Alexander Heimann  Foto: Vollformat/Alexander Heimann

Bei der Jahresversammlung der Klein-Gerauer Sängervereinigung wurde die Frage intensiv diskutiert, wie es mit dem Chor weitergehen soll. „Im Sopran gibt es nur noch vier...

Anzeige

KLEIN-GERAU. Bei der Jahresversammlung der Klein-Gerauer Sängervereinigung wurde die Frage intensiv diskutiert, wie es mit dem Chor weitergehen soll. „Im Sopran gibt es nur noch vier Sängerinnen, dazu zwei Tenöre und drei Bässe bei den Männern“, bedauerte die Vorsitzende Dagmar Wachendörfer: „Nur das ‚Alt’ ist mit sechs Sängerinnen gut bestückt.“ Es wurde die Sorge geäußert, wenn jemand krank oder in Urlaub sei, könne es für einige Stimmen schwierig werden. Neue Sängerinnen oder Sänger konnten nur vereinzelt dazu gewonnen werden, hieß es.

Ziel dieses Jahr ist ein Jubiläumskonzert

„In diesem Jahr noch einmal ein Jubiläumskonzert mit dem Thema Filmmusik auf die Beine stellen“, erklärte Wachendörfer als Ziel. Alle Vorschläge, wie dies gestemmt werden kann, eventuell mit einem zweiten Chor als Unterstützung, wurden aber als nicht machbar erachtet. Eine endgültige Entscheidung wurde vertagt, im Februar oder März soll hierzu eine weitere Mitgliederversammlung einberufen werden.

„Schön wäre es, wenn wir noch einige Männer und Frauen zum Singen überzeugen könnten“, so Wachendörfer, der die Enttäuschung anzumerken war, dass von 99 Vereinsmitgliedern lediglich 13 zur Versammlung kamen.

Anzeige

Hoffnung setzt die Vorsitzende in ein neues Projekt. Mit der langjährigen Chorleiterin Viktoria Zisin soll ein neuer, junger Chor gegründet werden, der moderne Rock- und Pop-Lieder singt. „Der neue Chor wäre vom jetzigen Chor vollkommen unabhängig“, sagt Wachendörfer, „bei Bedarf könne man sich aber auch gegenseitig aushelfen“.

Bei den Wahlen wurde die Vorsitzende Dagmar Wachendörfer in ihrem Amt bestätigt. Zweiter Vorsitzender bleibt Reiner Bausch. Neue erste Kassiererin wurde Johanna Fritsch, die bislang zweite Kassiererin im Verein war. Sie wird künftig von Frank-Peter Niedling vertreten, dem bisherigen Kassierer. Als Beisitzer wurden Erika Wesp und Tina Kreuzer gewählt.

Für das Amt des Schriftführers, das bislang von Hans Wesp ausgeübt wurde, fand sich kein Nachfolger. Daraufhin erklärte sich Dagmar Wachendörfer bereit, die Aufgabe vorübergehend kommissarisch zu übernehmen. Die „Gratulanten“ bleiben Ingrid Reinheimer und Ingrid Cezanne, die den Geburtstagskindern des Vereins zu runden Geburtstagen ab 60 sowie ab 80 Jahren in Fünfjahresschritten gratulieren. Kassenprüfer wurden Ingrid Cezanne und Dieter Zeuch.

Ein Grillfest, an dem sich der Chor präsentiert, veranstaltet der Verein an Fronleichnam (15. Juni). Außerdem ist der Verein auch dieses Jahr an der „Kloa-Gerer Kerb“ wieder mit seinem Weinstand vertreten. Weitere feste Termine im Jahr 2017 sind am 19. November der Volkstrauertag, am 10. Dezember das Singen in der Kirche sowie jeweils am 16. Dezember die Adventsfeier und Teilnahme am Klein-Gerauer Weihnachtsmarkt.