Neuer Rock- und Popchor der Sängervereinigung 1878 in...

Chorleiterin Viktoria Zisin und der „Pop- und Rockchor“ beim Proben.Foto: Sängervereinigung  Foto: Sängervereinigung

Spaß am Singen – das verbindet alle Teilnehmer beim neuen Pop- und Rockchor der Sängervereinigung 1878 Klein-Gerau. Anfang Februar fand die Auftaktveranstaltung mit der...

Anzeige

KLEIN-GERAU. Spaß am Singen – das verbindet alle Teilnehmer beim neuen Pop- und Rockchor der Sängervereinigung 1878 Klein-Gerau. Anfang Februar fand die Auftaktveranstaltung mit der erfahrenen Chorleiterin Viktoria Zisin statt.

„Es ist locker, aber trotzdem lernt man etwas“, lobte Corinna Weber die gute Atmosphäre, die auch bei den Blue Lights in Erzhausen singt. Mit ihrer Vorliebe für rockige Lieder war sie sofort begeistert, als sie vom neuen Pop- und Rockchor hörte. „Musik empfinde ich entspannend“, erklärt Anna Ewald ihre Motivation, der auch gefällt, dass es so ein Angebot direkt im Ort gibt und man nicht erst weiter weg fahren muss.

„Wir beginnen immer mit ein paar Stimmübungen zum Warmwerden“, erläutert Zisin ihre Vorgehensweise, „denn der Körper muss beim Singen locker sein.“ Bei den Liedern trifft sie eine Vorauswahl, „welches Stück wir dann tatsächlich proben, wird demokratisch von der Gruppe entschieden“, erklärt sie, „denn die Songs sollen auch gerne gesungen werden“.

In Alt, Sopran und die Männerstimmen hat Zisin den neuen Chor unterteilt. „Es macht mir Spaß, Lieder zu singen und mitzuerleben, wie sich das Gesamtbild verschiedener Stimmen im Chor zusammenfügt“, ist Dirk Röper begeistert, der auch bei den Büttelborner Moorlochfinken mitsingt. „Mit bisher zwei Männern sind wir hier noch nicht so gut besetzt“, hofft er auf noch mehr männliche Mitstreiter.

Anzeige

Positiv überrascht vom guten Zuspruch zeigt sich Dagmar Wachendörfer, Vorsitzende der Sängervereinigung. „Der neue Chor wird gut angenommen und alle sind mit viel Freude dabei“, sagt sie begeistert. Am Singen Interessierte können jederzeit noch neu dazukommen. Auch sie hat den Wunsch, dass noch mehr männliche Gesangsbegeisterte sich der neuen Gruppe anschließen. „Denn wir wollen ein gemischter Chor werden“, sagt Wachendörfer.

Das Repertoire soll Stück für Stück erweitert werden, gibt Zisin einen Ausblick auf die Zukunft. „We are the World“ von Michael Jackson und Lionel Richi ist eines der Lieder, die gerade geprobt werden. Erstes großes Ziel ist, dass sich der neue Pop-Chor beim traditionellen Sommerfest der Sängervereinigung mit einigen Songs erstmals präsentiert.

Die Übungsstunden finden immer am Montagabend im ersten Stock der Alten Schule (Schillerstraße) ab 20 Uhr statt.