Heise-Teodoro souverän Meisterin

Ein erster Platz durch Sylke Heise-Teodoro (TC Seeheim), zweite Ränge für Stefan Hofmann (TC Hofheim-Ried) und Eduard Schledt (TC Münster, dazu weitere Platzierungen im...

Anzeige

OFFENBACH. Ein erster Platz durch Sylke Heise-Teodoro (TC Seeheim), zweite Ränge für Stefan Hofmann (TC Hofheim-Ried) und Eduard Schledt (TC Münster, dazu weitere Platzierungen im Vorderfeld – das Aufgebot aus dem Tennisbezirk Darmstadt hat bei den gut besuchten hessischen Tennis-Altersklassenmeisterschaften in der Halle des Landesleistungszentrums auf der Offenbacher Rosenhöhe hervorragend abgeschnitten.

Herausragende Teilnehmerin bei den Damen 50 war Sylke Heise-Teodoro. Die Spitzenspielerin des Südwest-Ligisten TC Seeheim war zwar nur als Nummer zwei gesetzt, hatte aber in den Vorjahren bereits zweimal den Hessenthron bestiegen. Nach einem Freilos zum Auftakt unterstrich sie mit deutlichen Zweisatzsiegen ihre Titelansprüche. Diese setzte sie auch im Endspiel durch und holte sich mit einem 6:2, 6:2 über die Spanierin Mara Solano ihre dritte Meisterschaft.

Als Sommersieger zählte Stefan Hofmann (TC Hofheim-Ried) bei den Herren 30 zu den Favoriten. Allerdings sanken seine Chancen, da er das Finale über zwei kräftezehrende Dreisatzbegegnungen erreichte. Gegen den Bad Homburger Andry Rybalko konnte er dann auch nichts mehr zusetzen und blieb mit 1:6, 0:6 zurück. Bei den Herren 60 entschied Eduard Schledt (TC Münster) im Halbfinale den südhessischen Vergleich gegen Hans-Peter Borngesser für sich, weil der Rüsselsheimer im zweiten Durchgang beim 0:4-Rückstand verletzungsbedingt aufgeben musste. Im Endspiel war Schledt gegen Klaus Schulze (Tennis 65 Eschborn) chancenlos.

Gelungener Einstand von Ludek Vildmann in der AK 50

Anzeige

Der frühere Pfungstädter Ludek Vildmann (TK Langen) feierte bei den Herren 50 einen gelungenen Einstand. Als ungesetzter Spieler wurde er mit einem 6:1, 6:1 über Titelverteidiger Christian Bökmann (TC Buchschlag) überlegener Hessensieger.

Von Wolfgang Boltz