Bittere, weil äußerst knappe Derbyniederlage

Sie sind sich nicht grün, Sascha Pellegrini (TSV Hambach, rechts) und Christian Nohturfft (TTC Heppenheim). Auslöser ist ein Netzroller beim Stand von 10:10, mit dem Pellegrini den Siegpunkt im Doppel einleitet. Foto: Dagmar Jährling  Foto: Dagmar Jährling

In der Kreisliga bezog die erste Tischtennismannschaft des TSV Hambach eine bittere 7:9-Niederlage gegen den Lokalrivalen Heppenheim. Mit dem 9:1 gegen Wald-Erlenbach machte...

Anzeige

HAMBACH. In der Kreisliga bezog die erste Tischtennismannschaft des TSV Hambach eine bittere 7:9-Niederlage gegen den Lokalrivalen Heppenheim. Mit dem 9:1 gegen Wald-Erlenbach machte dagegen die zweite Garnitur einen entscheidenden Schritt Richtung Klassenerhalt.

Kreisliga: TSV I – TTC Heppenheim V 7:9. Hambach musste auf Punkt drei Christian Tilger verzichten. Insgesamt hätte das Spiel keinen Verlierer verdient gehabt (651:652 Bälle). Letztlich gab die Mehrzahl der verlorenen Fünfsatzspiele den Ausschlag. Dabei hatte es mit zwei Doppelsiegen und dem Erfolg von Jan Imperial gegen Kroboth gut für die Hausherren angefangen. Knackpunkte waren die Begegnungen von Sascha Pellegrini, der gegen Rohde bereits mit 11:6, 11:9 und 10:8 führte, und das 11:13 im Entscheidungssatz von Jan Imperial im Spitzeneinzel gegen Nohturfft. Im Abschlussdoppel verpassten Imperial/Gehrig das gerechte Unentschieden knapp.

1. Kreisklasse West: TSV II – KG Wald-Erlenbach 9:1. Beide Teams traten nicht in Bestbesetzung an. Dem Spielverlauf nach hätten die Gäste ein besseres Ergebnis verdient gehabt. Zum Pechvogel avancierte Wald-Erlenbachs Punkt eins Stefan Schardt, der sowohl gegen Markus Winkler als auch gegen Kurt Hollmann 9:11 im fünften Satz verlor. Gar vier Matchbälle ließ Karl-Heinz Berg gegen Peter Mitsch ungenutzt. Die weiteren Spiele gingen bei nur noch einem Satzverlust an Hambach.

1. Kreisklasse West: TTC Lorsch I – TSV II 9:1. Beim Aufstiegsaspiranten hatte die Zweite einen schweren Stand. Ein starkes Spiel machte Markus Winkler, der Lorschs Spitzenspieler Stier am Rand dessen zweiter Saisonniederlage hatte, als er bei seiner Fünfsatzniederlage im dritten Satz zwei Satzbälle ungenutzt ließ. Für den einzigen Spielgewinn sorgte der gut aufgelegte Lothar Voigt.

Anzeige

2. Kreisklasse Ost: KSG Kreidach III – TSV III 9:1. Die vier Hambacher standen auf verlorenem Posten. Während Timo Fischer gegen Schwöbel den Ehrenpunkt holte, blieben Josef Diehl, Bernd Roller und Heinz Mainz ohne Satzgewinn.

Kreisliga: TSV I – TTC Heppenheim V 7:9. TSV-Punkte: Jan Imperial, Sascha Pellegrini, Thomas Gallenstein, Jürgen Gehrig, Kurt Hollmann, Imperial/Gehrig, Pellegrini/Gallenstein; TTC-Punkte: Nohturfft (2), Kroboth, Rohde (2), Schaumann (2), Kroboth/Kessler, Nohturfft/Schaumann.

1. Kreisklasse West: TSV II – KG Wald Erlenbach 9:1. TSV-Punkte: Kurt Hollmann (2), Markus Winkler, Manfred Gollmer, Peter Mitsch, Lothar Voigt, Timo Fischer, Hollmann/Winkler, Voigt/Fischer; KG-Punkt: Schardt/Lulay.

1. Kreisklasse West: TTC Lorsch I – TSV II 9:1. TSV-Punkt: Lothar Voigt; TTC-Punkte: Stier (2), Ritter, Rummel, Neuser, Platte, Stier/Rummel, Ritter/Fehr, Neuser/Platte.

2. Kreisklasse Ost: KSG Kreidach III – TSV III 9:1. TSV-Punkt: Timo Fischer; KSG-Punkte: Kaschuge (2), Fath, Hartmann, Quick/Plaha, Kaschuge/Hartmann, kampflos (3).