Drei Prozent mehr im Gastgewerbe

WIESBADEN - (red). Die Mitarbeiter in den hessischen Hotel- und Gastronomiebetrieben erhalten im neuen Jahr mehr Geld. In einer ersten Stufe mit Wirkung zum 1. Januar steigen die Löhne um 3,3 Prozent. Ab dem 1. Januar 2020 werden die Gehälter um weitere 2,8 Prozent angehoben. Das teilten die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und der Hotel- und Gastronomieverband (Dehoga) Hessen mit. Der neue Entgelttarifvertrag ist bis zum 31. Oktober 2020 abgeschlossen. Noch nicht geklärt ist die Frage von Mindeststandards für Hilfskräfte in der untersten Lohnstufe in Betriebsgastronomie und Cateringbranche, eine Einigung gelte aber als wahrscheinlich, heißt es.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Zustimmen