Hundehalter in Viernheim von Unbekannten verletzt

Von red

Nach einem Wortwechsel seien die zwei Männer ausgestiegen und wurden handgreiflich. Symbolfoto: Heiko Barth/Fotolia

VIERNHEIM - Nachdem ein 55-jähriger Hundehalter am Montagmittag in der Feldgemarkung, Bereich Wormser Straße, von zwei Insassen eines Mercedes beleidigt, geschubst und geschlagen wurde, ermittelt die Polizei wegen Beleidigung und Körperverletzung. Dies teilt die Polizei mit.

Nach ersten Angaben des leicht verletzten Mannes soll der Wagen gegen 14.40 Uhr unberechtigt den Fußgängerweg, in Höhe des Verkehrskreisels, befahren haben. Nach einem Wortwechsel seien die zwei Männer ausgestiegen und wurden handgreiflich. Die oberflächlichen Verletzungen im Gesicht des 55-Jährigen konnten ambulant in einem örtlichen Krankenhaus versorgt werden.

Der Fahrer des Wagens war zwischen 25 und 35 Jahre alt, sein Beifahrer wird auf 25 Jahre geschätzt. Beide Männer sind schlank, haben schwarze Haare und ein südländisches Aussehen.

Wer den Vorfall beobachtet hat und Angaben hierzu und zu den gesuchten Personen machen kann, wendet sich bitte unter der Telefonnummer 06204/93770 an die Polizei in Viernheim.


Individuelle Cookie-Einstellungen
Um individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen, wechseln Sie bitte zum Original-Artikel auf https://www.echo-online.de.