E-Paper | Mobil | Newsletter | RSS RSS
 
 
| |
 
SUCHE: | Erweiterte Suche |
 
| Suchen |
 
 

Egoismus mag der Geistliche nicht

Bewerbung: Ehrenfried Kissinger will evangelischer Pfarrer in Büttelborn werden - Schwerpunkte Seniorenarbeit und Musik

Voraussichtlich im Sommer kann die vakante Pfarrstelle bei der evangelischen Kirchengemeinde Büttelborn besetzt werden. Der Kirchenvorstand hat zwei Bewerber in das Auswahlverfahren ...
BÜTTELBORN.
Ehrenfried Kissinger (Mitte) bewirbt sich um die vakante Pfarrstelle bei der evangelischen Kirchengemeinde Büttelborn. Am Sonntag stellte er sich vor, ein weiterer Bewerber kommt am 2. Mai nach Büttelborn. Das Bild zeigt Kissinger mit Dekan Tankred Bühler und der Kirchenvorstandsvorsitzenden Else Trumpold. Foto: Dieter Gölzenleuchter

Voraussichtlich im Sommer kann die vakante Pfarrstelle bei der evangelischen Kirchengemeinde Büttelborn besetzt werden. Der Kirchenvorstand hat zwei Bewerber in das Auswahlverfahren genommen. Am Sonntag präsentierte sich einer von ihnen, Ehrenfried Kissinger, beim Taufgottesdienst.

In seiner Predigt beschäftigte sich Kissinger, der derzeit in den rheinhessischen Gemeinden Bechtolsheim, Biebelnheim, Ensheim und Spiesheim als Pfarrer tätig ist, mit dem Theologen Dietrich Bonhoeffer. Bonhoeffer hielt seine letzte Predigt vor Mitgefangenen im Konzentrationslager Flossenbürg am 8. April 1945, einen Sonntag nach Ostern, ehe er am Tag darauf hingerichtet wurde.

Der außergewöhnlich begabte Theologe habe angesichts des nahen Todes von der Wiedergeburt durch die Auferstehung gesprochen. Mit der Hoffnung auf die Wiedergeburt sollten die Menschen die Widrigkeiten des Lebens meistern, habe Bonhoeffer gelehrt. Auf die heutige Zeit bezogen kritisierte Kissinger in seiner Predigt Verteilungskämpfe und Egoismus. Die Ehrlichkeit bleibe oft auf der Strecke, meinte er und ergänzte, dass Menschen gebraucht würden, die nicht alleine auf den eigenen Vorteil schauen würden.

Die Mitglieder der Kirchengemeinde hatten im Anschluss an den Gottesdienst Gelegenheit, dem Pfarrer Fragen zu seiner Person und zu Schwerpunkten seiner Gemeindearbeit zu stellen. Der 55 Jahre alte Kissinger ist verheiratet und hat vier Kinder. Er ist seit 1981 Pfarrer und war zunächst in drei Landgemeinden mit Kindergarten tätig, ehe er nach einigen Jahren in einem Schulkolleg 16 Jahre lang in Gustavsburg wirkte.

Er wolle noch einmal die Pfarrstelle wechseln, da er den persönlichen Kontakt schätze, der bei vier gleichzeitig zu betreuenden Gemeinden nicht so intensiv möglich sei, sagte Kissinger. Zudem empfinde er den Verwaltungs- und Organisationsaufwand in seinen Pfarrgemeinden, denen auch ein evangelischer Kindergarten angeschlossen ist, als zu hoch. Die Pfarrstelle in Büttelborn sei direkt auf ihn zugeschnitten, sagte Kissinger bei seiner Vorstellung am Sonntag.

Zu seinen Schwerpunkten befragt, sagte Kissinger, neben seinem ,,Pflichtprogramm" wolle er die Zusammenarbeit mit den Kirchenmusikern suchen. Außerdem schätze er die Seniorenarbeit. Die Kinder- und Jugendarbeit wolle er, mit Ausnahme des Konfirmandenunterrichts, ,,in der zweiten Reihe begleiten".

Kirchenvorstandsvorsitzende Else Trumpold erklärte zuvor, der Kirchenvorstand habe bereits Gespräche mit beiden Bewerbern geführt. Der zweite Bewerber wird sich am 2. Mai bei einem Abendgottesdienst um 18 Uhr vorstellen. Die Kirchenvorstandsmitglieder werden ihre Wahl am 5. Mai treffen.

Die Kirchengemeinde habe zwar kein Wahlrecht, den Vorstandsmitgliedern seien jedoch Rückmeldungen wichtig, betonte Else Trumpold. Seit dem Tod von Pfarrerin Christiane Dannemann im September 2009 werden die kirchlichen Amtshandlungen von verschiedenen Vertretungspfarrern ausgeführt.


 

Artikel Text Laenge: 2921

ANZEIGE
 
  • 13. April 2010
  • Von lo
x Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von echo-online.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

Bitte beachten Sie unsere AGB, die Datenschutzerklärung und das Impressum. Sämtliche Rechte für Artikel liegen bei der Echo Medien GmbH. Beiträge dürfen als Textkopie, Pdf-Datei oder Bild-Scan nur nach Absprache in das Layout anderer Seiten eingebunden werden.

 
SCHON GESEHEN?
 
 
ANZEIGE